Ich glaube an die normative Kraft des Faktischen

old stuff


Payerbach8

(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Payerbach-Reichenau

Für uns autolose Wiener gibt es im Herbst und Winter Momente, da hätten wir gerne einen selbstfahrenden Untersatz, nämlich dann wenn der Boden- oder Hochnebel die Stadt in Grau hüllt. Ein Spaziergang auf den Kahlenberg (484m hoch) reicht dann meistens nicht mehr um die Wolkendecke zu durchbrechen. Nun haben wir die Lösung gefunden: mit dem Zug nach Payerbach-Reichenau und dann hinauf auf die umliegenden Berge, wovon es reichlich gibt.
Den ersten Ausflug dieser Art konnten wir gestern, bei kitschigem Wetter und farbenfroher herbstlicher Vegetation genießen. Wenngleich wir mit dem vorhandenen Kartenmaterial und der schlechten Beschilderung noch zu kämpfen hatten, und dadurch etwas länger als geplant unterwegs waren: der Blick auf die "Nebelsuppe" im Wiener Becken entschädigte uns für den noch stümperhaft geplanten Ausflug.
Hier ein paar Fotos.

20121006_Orth_17

(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Radfahren 2012

Nachdem sich nun auch das Wetter an den Herbst angepasst hat, scheint es an der Zeit zu sein, das Radfahrjahr 2012 revue passieren zu lassen. Mit 10 Radausflügen und zahlreichen tollen Fotos haben wir uns heuer deutlich mehr angestrengt als im Jahr davor und dennoch sind wir der Meinung, dass wir uns durchaus noch öfters mit dem Rad aus Wien entfernen hätten können. Schauen wir halt wie 2013 wird.

[mehr].



Christian Masser, B-Mäx(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Christian Masser
"Tribute to Johnny Cash & Mississippi Blues"


Diesmal geht es nicht um einen internationalen Superstar sondern um einen steirischen Lokalmatador der mittlerweile auch im Steirischen Rockverzeichnis aufgelistet wird. Das besondere aber ist, dass wir seit fast 25 Jahren gut befreundet sind. Damals lauschten wir noch unsere musikalischen Idole, bei ihm war es Johnny Cash, bei seinem Bruder Robert war's Elvis und bei mir Jerry Lee Lewis. Christian hat seine musikalische Leidenschaft zum Beruf gemacht und ist in der Steiermark schon eine Lokalgröße, dennoch zieht es ihn mehrmals jährlich auch zu Gastauftritten in die Bundeshauptstadt. Keine Megagastspiele aber nette Abende in angenehmer Atmosphäre und natürlich "seine" Musik: Johnny Cash und Mississippi Blues vom feinsten.

Hier ein paar fotografische Eindrücke


Tom Jones, Mörbisch
(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Tom Jones - The Tiger live in Mörbisch/Burgenland.

Wo sonst nur Operettenklänge die Luft in Schwingung versetzen gibt sich Sir Tom die Ehre und heizt die Luft so richtig auf. Obwohl erst gegen 21:30 das Konzert beginnt, und Millionen von Gelsen die Gegend blutleer saugen ist die Stimmung perfekt: sternenklarer Himmel, angenehme Temperaturen und ein Konzert das JEDEN begeistert. Neben seinen Standards wie "Sexbomb", "Mama told me not to come" oder "Kiss", präsentiert der 72-jährige aus Wales auch seine ganz großen 60er-Jahre Hits wie "Pussycat", "Green, Green Grass of Home" oder "Delilah" und zahlreiche, toll eingespielte Versionen seiner neueren Gospel CDs. Highlight für mich ist zweifelsohne "Didn't It Rain" - noch besser vorgetragen als im Original und Bässe die einen erschaudern lassen.

Hier geht's zu den Bildern.

China 2012
(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

China (inkl. Tibet) - Nepal
Nach tausenden Kilometern mit Flugzeug, Zug und Bus sind wir am 23.Juni von unserer 17-tägigen China - Tibet - Nepal Reise wieder heimgekehrt.

2012-08-05
Die im Rahmen der Reise entstandenen 7000 Bilder sind mittlerweile durchgemustert und auf 353 reduziert - was auch im Internet präsentiert werden kann. Ebenfalls präsentiert wird hier ein kurzer Bericht über die Reise, die mehr als jede Reise davor, uns zum Nachdenken angeregt hat.

China - Tibet - Nepal

Bregenz, Pfänder
(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Vorarlberg

Kennst du alle 9 Bundesländer Österreichs? Nicht nur vom Namen, sondern warst du auch schon vor Ort? Eine Sonderstellung hat bei mir immer das *Ländle*, welches sich selbst aufgrund seiner geografischen Lage eher als Teil der Schweiz gesehen hat, und damit beweist, dass es für  Ostösterreicher eher schwer zu erreichen ist. Schon die Distanz von über 750 km zwischen Wien und Bregenz ist eine Hürde die eher mit dem Flugzeug genommen werden will als mit der Bahn oder dem Automobil
[mehr].

Wien, Reichsbrücke
(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Es wird wieder Frühling!

Endlich! Die große Kälte ist vorbei, der Schnee ist weg und das Radfahren macht gleich doppelt soviel Spaß. Auch werden die Tage wieder länger, so dass sich auf dem Weg
von der Arbeit nach Hause ein Bild von der Donau City in der Dämmerung ergibt. Mit dem Programm "snapseed" kann man dann diverse optische Verfeinerungen der Stimmung vornehmen.

IMG_5441

Mit der Kamera zur Arbeit

Der Weg von und zur Arbeit, sowie die Umgebung des Arbeitsplatzes sind selten Orte wo man Fotos schießt. In meinem Fall ist das anders, zumal ich mit dem Fahrrad entlang der Donau zur Arbeit fahren kann. Dabei bin ich zwar jedem Wetter ausgeliefert (heute hatte es minus 8 Grad) aber man kann dann die schönen Momente im Sonnenaufgang, bei interessanten Lichtverhältnissen und Stimmungen oder am Abend, wenn man alleine unterwegs ist, umso mehr genießen. Und wenn man dann noch eine vernünftige Kamera mitführt, die unter anderem manuelle Einstellungen und Langzeitbelichtungen beherrscht (bei mir ist es eine Canon S95) und diese auch notfalls bei minus 8 Grad auspackt, dann gelingen wunderbare Aufnahmen. Und wenn der eigene Arbeitsplatz dann so liegt, dass man vom Dach des Haupthauses über ganz Wien blicken kann, dann ist die Mitnahme des Fotoapparats (notfalls tut es bei Schönwetter auch ein Blackberry oder iPhone) doppelt empfehlenswert.

Wanda Jackson

2011-10-31 Wanda Jackson - The Party Ain't Over

Trotz ihrer 74 Jahre kann es Wanda Jackson nicht lassen sich fast täglich einem begeisterten Publikum zu stellen - und das nicht nur mit ihren alten Hits sondern auch mit einigen ihrer neuen Titel aus dem Comeback-Album "The Party Ain't Over", was letztendlich auch das Motto des Konzertes im Wiener Porgy und Bess war.
Aufgrund Troubles mit ihrem Gepäck am Flughafen kam die große Dame des Rock&Roll, eine der wenigen Überlebenden der Rockin' Fifties, über eine Stunde zu spät zum Konzert, revanchierte sich aber mit einer über 1 1/2 stündigen Hit-Orgie mit vielen Klassikern von "I Gotta Know" über "Mean Mean Man" bis hin zu "Let's Have A Party" welches nicht nur das Ende des regulären Konzerts, sondern im Medley mit "Whole Lotta Shakin' Goin' On" auch das Ende der Zugabe bildete. Geschichten über die Begegnungen mit Elvis, die Bewunderung für Amy Winehouse, deren "You Know That I'm No Good" nicht fehlen durfte und über ihren wiedergefundenen Glauben an Gott bildeten die Brücken zwischen den einzelnen Titeln.

Vollmond

2011-09-13 Bild zum Vollmond.

Obwohl wir schon einen Tag über dem Vollmond sind, präsentiert sich der Erdtrabant in voller Größe - aber das Größte ist, dass ein Flugzeug genau im Moment des Abdrückens durch die gelbe Scheibe rast. Wer genau hinschaut sieht sogar, dass die Abgase des Fliegers die Farbe aus der Mondscheibe drückt.
Stacks Image 720
Wien - Bratislava: mit dem Fahrrad und dem Twin City Liner

Das Radwegnetz in und um Wien ist bekanntlich bestens ausgebaut. Besonders die internationalen Radverbindungen, wie dem Eurovelo 6 oder 9, erlauben tausende Kilometer mit dem Rad auf besonders gut ausgebauten und beschrifteten Wegen zurückzulegen.
Eurovelo 6: vom Atlantik (Nantes) zum Schwarzen Meer (Constanta); in Österreich: Donauradweg
Eurovelo 9: von Danzig nach Pula; in Österreich: tw. Dampfross-Radweg
Ein für uns besonderer Abschnitt ist dabei der Donauradweg von Wien nach Bratislava: mit dem Rad durch den Nationalpark Donauauen über Hainburg in die slowakische Hauptstadt und mit dem
Twin City Liner wieder zurück.
Stacks Image 727
Hirschkäfer(weibchen)

Angeblich sind sie schon sehr selten anzufinden, dafür ist man umso begeistert wenn einem dieser größte Käfer Europas über den Weg läuft. Ohne jetzt sexistisch zu sein wäre natürlich ein Hirschkäfermännchen mit dem beeindruckenden Geweih das bevorzugte Geschlecht, aber dieses Weibchen ließ sich dafür umso besser ablichten. Beim ersten "Kontakt" (es waren mindestens noch 5 cm Abstand) änderte es eine Krabbelrichtung, da ich jedoch paparazzimäßig den Fotoapparat mit gezogen habe ging es zum Angriff über und näherte sich dem Objektiv. Was will man beim Fotografieren mehr? Aufnahmeort: Kahlenberg.

Weitere Fotos.
Stacks Image 734
Mondfinsternis 2011-06-15

Bei Vollmond passiert es gelegentlich (angeblich bis zu 5 Mal pro Jahr), dass sich die Erde zwischen Sonne und Mond stellt. Das Sonnenlicht kann dann den Mond nicht ausleuchten und der Schatten der Erde wird am Mond sichtbar. Dieses Himmelsschauspiel heißt Mondfinsternis und fand am 15. Juni 2011 wieder einmal statt.

Hier die
Fotos

siehe auch Wikipedia
Stacks Image 741
Steiermarkexpedition 2011

Obwohl ich über 10 Jahre in der Steiermark gewohnt habe, habe ich einige Regionen nie besucht. Unter diesen weißen Flecken befinden sich die
steirische Eisenstraße, das Gesäuse und das Stift Admont.

Am 11.Juni 2011 wurde diese Wissenslücke endlich geschlossen. Hier der
Fotobeweis
Stacks Image 748
Mojo Blues Parade 2011

Seit 2002 veranstaltet Erik Trauner, Chef der in Österreich weltberühmten
Mojo Blues Band, die Mojo Blues Parade im Finanzamt des 8. Bezirks. Dort präsentiert er nicht nur seine Band sondern lädt auch zahlreiche KollegInnen zum gemeinschaftlichen Musizieren, natürlich nur in den Stilrichtungen Blues, Boogie Woogie und Rock & Roll ein. Und weil dieses Bluesfestival nun schon zum zehnten Mal stattgefunden hat ist Erik Trauner auch den Prinzipien des Festivals treu geblieben: es muss eine Unterbrechung durch ein Gewitter geben. Das Publikum bewies aber auch diesmal wieder seine Standhaftigkeit und ließ sich das Who-is-Who des österreichischen Blues zwischen 18 und 22 Uhr (man hatte versprochen aus Rücksicht auf die umliegenden Anwohner pünktlich um 22 Uhr Schluss zu machen) nicht entgehen. Unter anderem folgende Acts konnten bestaunt werden: Herby and The Mudcats, Hermann Posch, Reverend Frank TT und (leider nur als Zuschauer) Al Cook.
Stacks Image 755
NEU 2011-05-24!

Update der
Konzertpages.
Nun mit einer Übersicht über die von mir besuchten
Konzerte.
Und mit vielen neuen Fotos!
Stacks Image 762
Tagesausflug nach Znaim
Selbst mit dem Zug nur 1,5 Stunden von Wien entfernt (mit dem EURegio-Ticket kostet es hin und retour nur 16 EUR) präsentiert sich Znaim als ehemalige Königsstadt (zur Zeit von Ottokar Premysl) von seiner besten Seite. Die saubere und wunderschön renovierte Altstadt bietet auf wenigen Quadratkilometern mehr Sehenswürdigkeiten als so manche Metropole: Kirchen,. Klöster, alte Stadtmauern mit Türmen, Burg, Rathausturm, .. haben unselige Zeiten überdauert und laden zum Wiederherkommen ein. Auch die Verpflegung mit böhmischer (besser: mährischer) Küche und Bier zu vernünftigen Preisen lässt keine Wünsche offen.

Hier unsere
Eindrücke von Znaim

Link-Tipp:
www.znojmocity.cz

Und noch ein Tipp: die im Touristencenter (neben dem Rathausturm) erhältliche Brochure "Objevete/Discover/Entdeckt Znojmo" bietet eine sinnvolle Zusammenstellung von sogenannten Entdeckungswegen mit Beschreibung der wesentlichen Bauten und Denkmäler.
Stacks Image 769
Äskulapnatter am Kahlenberg
Es gibt Momente da bereut man den Hang zur Gemütlichkeit. Anstatt mit der Spiegelreflexkamera und einem ordentlichen Teleobjektiv, oder zumindest mit der Hybridkamera (mit fast 700mm Brennweite) steht man mit der kleinsten Kamera (und gerade mal 100 mm Brennweite) vor einer Äskulapnatter, welche offenbar die wärmenden Sonnenstrahlen am Kahlenberg genießt. Kurz nach diesem Foto verkriecht sich die Schlange wieder in ihrer Höhle ... schade.

NEU! Hier gibt es noch mehr Amphibien und Reptilien aus Wien
Stacks Image 776
Costa Rica
Vom 13.Februar bis 1.März verlegten wir unseren Wohnsitz nach Costa Rica. In 9 Tagen wurde das Land erkundet (mit dem Bus zurückgelegter Weg: über 1500 km - teilweise aber mit 5 km/h!), in 5 Tagen haben wir uns am Meer erholt und die restlichen Tage benötigten wir für An- und Abreise ....

Bericht
Bilder (via MobileMe)