Nur etwa sechs Autostunden von Wien entfernt ist man, dank zahlreicher kostenpflichtiger Autobahnen bereits in Kroatien, dort wo Österreich zu k.u.k. Zeiten noch einen Meerzugang besaß und man den Sommer an den Stränden der Kvarnerbucht genießen konnte. Und wenige Kilometer von Rijeka und Opatia den bedeutenden Badeorten der k.u.k Monarchie entfernt, liegt das Örtchen Mošćenička Draga, wo wir uns im Juni 2015 drei Tage dem Faulenzen, Essen, Trinken und Baden widmen.

Am Tag unserer Ankunft müssen wir leider auf den Sprung ins kühle Nass verzichten, denn ein Gewitter zwingt uns zum Verbleib in einem der direkt am Strand gelegenen Lokale. Beim Essen, Trinken und Faulenzen hingegen können wir das Tagesziel locker erreichen. Highlight ist sich das noble Essen im Fischlokal direkt am Hafen, wo Scampi, Muscheln und sonstige Meerestiere kredenzt werden.

Tag 2 beginnt mit der Besichtigung von Mošćenička (ohne Draga), welches wir über 756 Stufen auf einer Anhöhe erklimmen müssen. Der Ausblick auf die Kvarnerbucht ist unbeschreiblich, Rijeka, Opatia, die Inseln Cres und Krk sind praktisch zum Greifen nahe. Die Wolkenformationen runden die interessante Fernsicht ab. Aber auch das Örtchen Mošćenička mit seinen verwinkelten und engen Gassen hat einiges Sehenswertes zu bieten. Und also das alleine nicht genug wäre, erleben wir auch noch das Ende einer Oldtimer-Ralley mit zahlreichen netten Autos aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Nach der Rückkehr an den Strand kann uns aber nichts mehr vom Baden abhalten – außer ein Bier und das tägliche Gewitter. Für das Abendessen geht es noch einmal zurück in die Berge (mit dem Auto und nicht über 756 Stufen) wo in einem touristenfreien Lokal lokales Essen geboten wird.

Am Sonntag dem dritten und letzten Tag unseres Aufenthalts geht es nach dem Frühstück wieder an den Strand zum Baden, leider müssen wir schon um 12 Uhr zurück zum Packen und dann wieder zum letzten Mittagessen an den Strand. Gegen 14 Uhr geht es dann via Rijeka, Postojna, Laibach, Marburg und Graz zurück nach Wien.

Moscenicka Draga 2015

Gewitter schon am ersten Tag
Gewitter schon am ersten Tag
Rathaus und Post von Moscenicka Draga
Rathaus und Post von Moscenicka Draga
Auf das Gewitter folgt ein herrlicher Regenbogen
Auf das Gewitter folgt ein herrlicher Regenbogen
zahlreiche Heuschrecken "bewohnen" die Gärten um Moscenicka
zahlreiche Heuschrecken "bewohnen" die Gärten um Moscenicka
über 756 Stufen erreicht man das Örtchen Moscenicka (ohne Draga!)
über 756 Stufen erreicht man das Örtchen Moscenicka (ohne Draga!)
Moscenicka bildet die Kulisse für eine Oldtimer Ralley
Moscenicka bildet die Kulisse für eine Oldtimer Ralley
Blick auf Rijeka, dem einstmals berühmten Hafen der KuK Monarchie
Blick auf Rijeka, dem einstmals berühmten Hafen der KuK Monarchie
auch am zweiten Tag erleben wir ein Gewitter mit beeindruckender Wolkenformation
auch am zweiten Tag erleben wir ein Gewitter mit beeindruckender Wolkenformation
am Abend im Hafen
am Abend im Hafen