Stimmungen vom und am Kahlenberg

Wohl schon einige hundert mal habe ich den Gipfel des Kahlenbergs erklommen, was aber angesichts dessen bescheidener Höhe keine bergsteigerische Höchstleistung darstellt. Aber selbst im Winter bei Schneesturm und -5° lässt sich dieser tolle Aussichts“hügel“ im Norden von Wien recht mühelos erobern. Meine „Waffe“ für die Eroberung ist dabei aber nicht etwa militärischen Ursprungs sondern meine jeweils aktuelle „Immerdabei“-Kamera.

War das vor Jahren noch eine einfache digitale Kompaktkamera, so ist es heute ein etwas besseres Kameramodell namens „Sony RX100“.   Natürlich nehme ich auch gerne hin und wieder ein DSLR mit um vielleicht ein neues Objektiv zu testen oder einfach bei herrlichem Fotowetter noch besser gegen die unterschiedlichen Lichtstimmungen „bewaffnet“ zu sein. Dabei sind im Laufe der letzten Jahre eine Unmenge an Fotos entstanden, die vermutlich irgendwann in meinem Lightroom-Archiv vergammeln werden, aber einige Schnappschüsse verdienen es, dass man sie herzeigt. Hier nun eine Sammlung von Fotos die ich im Laufe der Zeit vom Kahlenberg aus auf Wien geschossen habe:

The Many Moods of Kahlenberg